Projektübersicht

Sie freuen sich auf eine Lesung oder einen unterhaltsamen Vortrag. Viele BesucherInnen sind da, überall wird fröhlich getuschelt. Und dann geht es endlich los. Sie können die Autorin gut sehen. Sie hat eine ruhige Stimme, aber ihre Worte erreichen sie nicht. Sie sind enttäuscht und fühlen sich ausgeschlossen. Scheinbar geht es auch anderen so. Denn es wird unruhig im Raum.

Es gibt nur eine Lösung: Eine Verstärkeranlage muss her! Dafür bitten wir Sie um Ihre Unterstützung.

Kategorie: Inklusion

Stichworte: Kleinkunst, Theater, Gemeinschaft, Lautsprecher, Musik

Finanzierungszeitraum 17.07.2017 10:23 Uhr - 20.10.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: September 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

„Kultur erleben – Einander begegnen – Miteinander genießen“ lautet unser Motto. Zu unseren Veranstaltungen kommen viele ältere Menschen. Manche BesucherInnen unserer Veranstaltungen werden jedoch enttäuscht, weil sie nicht mehr ausreichend hören können und zusätzlich durch die Nebengeräusche abgelenkt werden. Dadurch fühlen sie sich aus dem Gemeinschaftserlebnis und Kontakt ausgeschlossen und bleiben lieber allein zuhause.

Deshalb möchten wir eine kleine transportable Verstärkeranlage beschaffen, um allen BesucherInnen die Teilhabe an unseren Veranstaltungen zu ermöglichen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten allen BesucherInnen ermöglichen, bei unseren Veranstaltungen Kultur zu erleben und das Miteinander zu genießen.
Die meisten BesucherInnen unseres monatlichen "Kaffee-Klatsch" sind über 60 Jahre alt und oft allein. Deshalb möchten wir Ihnen einen Ort der Begegnung anbieten.
Bei unseren Kleinkunstabenden bieten wir oftmals jungen KünstlerInnen eine Auftrittsmöglichkeit. Hierfür möchten wir Ihnen die Tontechnik bereitstellen, damit sie gut wahrgenommen werden.
Deshalb möchten wir eine transportable Verstärkeranlage zum Gesamtpreis von ca. 850 EUR anschaffen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir können die Tontechnik aus unseren laufenden Veranstaltungen nicht finanzieren, da wir diese überwiegend kostenfrei anbieten. (Die KünstlerInnen u. a. Vortragende treten honorarfrei auf; die Durchführung aller Aktivitäten erfolgt ausschließlich ehrenamtlich.)

Eine Finanzierung aus den Vereinsbeiträgen ist ebenfalls nicht möglich, da die 19 Mitglieder nur einen monatlichen Beitrag von je 2.- EUR zahlen, der für die laufenden Geschäftskosten (z. B. Veranstalterhaftpflichtversicherung und GEMA-Gebühren etc.) verwendet wird.

So sind wir als gemeinnütziger Kulturverein gerade für die besonderen Anschaffungen und Projekte auf Spenden angewiesen. Danke für Ihre Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir beschaffen eine transportable Verstärkeranlage einschließlich Funkmikrofon und Lautsprecher zum Gesamtpreis von ca. 850 EUR, um für alle unsere BesucherInnen ein Hörerlebnis zu ermöglichen.

Zusätzlich möchten wir eine mobile Hörschleife anschaffen, um auch BesucherInnen mit Hörgeräten den vollen Hörgenuss zu ermöglichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

- Die BesucherInnen unserer Veranstaltungen
- Die KünstlerInnen und Vortragenden
- Der Vorstand und alle Mitglieder unseres Vereins
- Und bitte auch Sie als Unterstützerin!